Solidar Sterbegeldversicherung – Testbericht & Erfahrungen 2019

  • 2-fache Auszahlung bei Unfalltod
  • 18 % Beitragsrabatt
  • hohe Überschussbeteiligung
  • lebenslanger Garantiezins

14,60 €

monatlich

175,20 €

jährlich
  • Versicherungssumme: ab 500 €
  • Versicherungsdauer: lebenslang
  • Gesundheitsprüfung: nein


Bewertungen lesen

Allgemeines

Bei der Solida Sterbegeldversicherung handelt es sich um eine Sterbegeldversicherung, welche ihren Hauptsitz in der Stadt Bochum hat. Die Versicherungsgesellschaft wurde im Jahr 1922 gegründet und verfügt über 87.000 Mitglieder. Zu den Vorstandsmitgliedern gehören Klaus Reimann, Dietmar Mosbach und Rene Orlowski. Die Solidar Sterbegeldversicherung macht jedes Jahr ungefähr 8 Millionen Euro. Bei dieser Versicherungsgesellschaft handelt es sich auch um einen Versicherungsverein, welcher auf Gegenseitigkeit beruht. Der Vorstand kümmert sich um die erfolgreiche Führung der Versicherungsgesellschaft und setzt sich für die Mitglieder ein.

DIE TARIFE DER SOLIDAR

Tarif 18

  • 500 € – 8.000 € Versicherungssumme
  • lebenslanger Versicherungsschutz
  • Eintrittsalter: 14-70 Jahre
  • keine Gesundheitsprüfung

Tarif 19

  • 500 € – 8.000 € Versicherungssumme
  • lebenslanger Versicherungsschutz
  • Eintrittsalter: 14-60 Jahre
  • keine Gesundheitsprüfung

Tarif EB

  • 3.000 € – 8.000 € Versicherungssumme
  • lebenslanger Versicherungsschutz
  • Eintrittsalter: 18-75 Jahre
  • keine Gesundheitsprüfung

Für wen ist eine Sterbegeldversicherung sinnvoll?

Die Sterbegeldversicherung macht vor allem für jene Menschen Sinn, welche die eigenen Familien finanziell entlasten wollen. Mit dieser Versicherung werden die Angehörigen im Falle des Todes finanziell unterstützt. Die Familien müssen für die Beerdigungskosten nicht selbst aufkommen und müssen sich keine Sorgen um die finanzielle Engpässe machen. Für eine Beerdigung können sehr schnell extrem hohe Kosten anfallen. Diese Kosten müssen in der Regel von den Angehörigen selbst abbezahlt werden. Mit der Sterbegeldversicherung müssen die Familienmitglieder jene Kosten nicht aus den eigenen Ersparnissen abbezahlen.

Der Abschluss einer Sterbegeldversicherung kann sich für alle Menschen lohnen, welche eine private Vorsorge betreiben wollen. Zudem kann diese Versicherung das gesetzliche Sterbegeld ersetzen. Bei einem Todesfall können weder die Krankenkassen noch weitere Zusatzversicherungen belangt werden. Wer sich und seine Familie gut absichern möchte, der sollte den Abschluss einer Sterbegeldversicherung in Betracht ziehen.

 

Kosten & Wartezeiten

Die Beiträge für die Sterbegeldversicherung können von den Versicherten selbst gewählt werden. Zudem hängen die genauen Beträge von der gewählten Versicherungssumme ab. Wenn die Verbraucher nur eine geringe Versicherungssumme wählen, dann müssen sie auch sehr geringe Beiträge in die Sterbeversicherung einzahlen. Wenn die Versicherungssumme höher ausfallen soll, dann müssen die Versicherten größere Beiträge wählen und regelmäßig einzahlen. Die Versicherungssumme wird sofort nach einem Todesfall an die Angehörigen ausbezahlt. Die Verbraucher sollten jedoch beachten, dass nur die gewählte Versicherungssumme tatsächlich ausbezahlt wird. Die Angehörigen können also nur jene Versicherungssumme von der Sterbegeldversicherung bekommen, welche fest im Vertrag vereinbart wurde. Wenn die Versicherten die Versicherungssumme von 500 Euro gewählt haben, dann bekommen die Angehörigen im Falle eines Todesfalls maximal 500 Euro ausbezahlt.

Wenn sich die Menschen für eine Sterbegeldversicherung interessieren, dann müssen sie keine langen Wartezeiten in Kauf nehmen. In der Regel können sich die Verbraucher sofort versichern lassen. Außerdem dürfen die Verbraucher zwischen verschiedenen Tarifen aussuchen. Die genauen Beiträge für die Sterbegeldversicherung können auch vom Alter der Versicherten abhängen.

 

Leistungen der Versicherung

Die Leistungen der Versicherung hängen vom gewählten Tarif ab. Daher sollten sich die Verbraucher gründlich über die einzelnen Tarife informieren und erst dann einen Vertrag abschließen.

Bei manchen Tarifen wird die doppelte Leistung erbracht, wenn der Versicherte an einem plötzlichen Unfalltod gestorben ist. Alle Tarife verfügen über die so genannte Bonusansammlung. Bei ausgewählten Tarifen dürfen die Versicherten mit einem Bonusrabatt rechnen. Außerdem können die Verbraucher jederzeit einen Einmalbeitrag wählen und diesen in die Sterbegeldversicherung einfließen lassen. Bei allen Tarifen handelt es sich um einen lebenslangen Versicherungsschutz.

 

Wie hoch sollte die Versicherungssumme gewählt werden?

Die Verbraucher können die gewünschte Versicherungssumme selbst bestimmen. In diesem Fall müssen die Versicherten auch beachten, dass nur diese Versicherungssumme an die Angehörigen ausgezahlt wird. Wenn die Angehörigen keine Ersparnisse haben, dann kann eine höhere Versicherungssumme bestimmt werden. Mit dieser Maßnahme werden die Angehörigen finanziell entlastet und müssen sich keine Sorgen mehr um die Beerdigungskosten machen. Wenn die Angehörigen über ausreichend Ersparnisse verfügen, dann können die Versicherten eine geringe Versicherungssumme auswählen. In diesem Fall werden die Familie nur zum Teil finanziell entlastet und müssen die gesamten Beerdigungskosten nicht in voller Höhe selbst abbezahlen.

 

Ist die Gesundheitsprüfung verpflichtend?

Wenn die Verbraucher eine Solidar Sterbegeldversicherung abschließen wollen, dann müssen sie keine Gesundheitsprüfung machen. Die Gesundheitsprüfung kann zwar durchgeführt werden, ist für die Menschen jedoch nicht verpflichtend. Das bringt den Vorteil mit sich, dass grundsätzlich jeder eine Sterbegeldversicherung abschließen kann. Auch schwer kranken oder ältere Menschen können von dieser Versicherung profitieren.

 

Vorteile

Die Sterbegeldversicherung entlastet die Angehörigen im Falle eines Todesfalls. Zudem dürfen die Versicherten die Beiträge selbst auswählen. Wenn eine geringe Versicherungssumme gewählt wird, dann fallen die Beiträge sehr niedrig aus. In der Regel können alle Menschen eine Sterbegeldversicherung abschließen. Es muss keine Gesundheitsprüfung durchgeführt werden. Die Versicherungssumme wird sofort einem Todesfall an die Angehörigen ausgezahlt.

 

Nachteile

Die Angehörigen bekommen nur die vereinbarte Versicherungssumme ausgezahlt. In manchen Fällen kann die Versicherungssumme nicht an die Familien ausgezahlt werden. Wenn die Versicherten nur geringe Beiträge eingezahlt haben, dann müssen sie auch mit einer geringen Versicherungssumme rechnen.

 

Fazit

Bevor die Verbraucher eine Sterbegeldversicherung abschließen, sollten sie einen Sterbegeldversicherung Vergleich durchführen. Zudem kann sich der Sterbegeldversicherung Test für die Verbraucher auszahlen. Bei diesem Test werden die Anbieter genau geprüft und mit speziellen Verfahren beurteilt. Die Solidar Erfahrungen der Versicherten fallen gut aus und sollten von den Verbrauchern sorgfältig durchgelesen werden. Außerdem sollten die Verbraucher die Leistungen der einzelnen Tarife beachten. Auch die GE BE IN Versicherung bietet verschiedene Möglichkeiten an, um eine Bestattung möglichst kostengünstig zu gestalten.

Kundenbewertungen

0 93 100 1
93%
Average Rating
Rate it!
close

Success! Thanks a lot for taking time providing a review.

close
Mit Versenden des Kommentars gebe ich meine Erlaubnis, dass meine angegebenen Daten aus dem Formular gespeichert werden und auf dieser Website verbleiben, bis das Kommentar vollständig entfernt wurde oder die Meinungsäußerungen aus rechtlichen Gründen zurückgesetzt werden müssen. Hinweis: Sie können Ihr Einverständnis jederzeit in Zukunft per E-Mail, welche im Impressum auffindbar ist, widerrufen. Weitere Informationen zum Umgang mit Benutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


  • Preis-Leistung
    94%
  • Kundenservice
    94%
  • Website
    91%
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (21 Stimmen, 4,71 von 5)
Loading...