GE BE IN Sterbegeldversicherung – Testbericht & Erfahrungen 2019

  • Eintrittsalter bis 85 Jahre
  • keine Wartezeiten
  • Gewinnbeteiligung
  • ideale Absicherung

14,35 €

monatlich

172,20 €

jährlich
  • Versicherungssumme: wählbar
  • Versicherungsdauer: lebenslang
  • Gesundheitsprüfung: nein


Bewertungen lesen

Allgemeines

Es ist ein sehr sensibles Thema, mit dem man sich zu Lebzeiten nicht sehr gerne auseinandersetzt; der eigene Tod. Besonders wenn man noch fit und gesund ist, beschäftigt man sich lieber mit anderen Themen, wie Urlaub und Freizeit.

Verantwortungsvolle Menschen sollten aber gerade in Zeiten in denen Sie noch mitten im Leben stehen auch darüber nachdenken, was im „Fall der Fälle“ auf die eigene Familie oder nahe Angehörige zu kommen könnte. Die hohen Kosten einer Bestattung können schnell auch einen Betrag von beispielsweise 7.000 EURO erreichen. Seit der Abschaffung des Sterbegeldes der Krankenkassen im Jahre 2004 gibt es aktuell auch keinerlei Zuschüsse mehr von dritter Seite. Neben dem unendlichen seelischen Verlust beim Ableben eines nahen Verwandten sind dann auch noch die materiellen Kosten eine zusätzliche Belastung. Hier kann die Sterbegeldversicherung zumindest die finanziellen Probleme ausgleichen.

Die Gebein Sterbegeldversicherung besteht bereits seit dem Jahr 1923. Als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit (VvaG) ist die Gesellschaft nicht gegründet worden, um Gewinne zu erzielen. Der Gemeinsinn steht bei der Versicherung im Vordergrund und erzielte Gewinne gehören ausschließlich den Mitgliedern des Vereins. Ursprünglich für Bremen und die nähere Umgebung gegründet, kann heute jeder dem Versicherungsverein beitreten.

 

Für wen ist eine Sterbegeldverischerung sinnvoll?

Zunächst einmal ist der Abschluss einer Sterbegeldversicherung eine persönliche Angelegenheit für sich selbst. Wer verantwortungsvoll handelt, möchte seine Familie oder nahe Angehörige nicht mit den immensen Kosten der eigenen Bestattung auch noch finanziell belasten.

Es kann auch sinnvoll sein den Abschluss einer Sterbegeldversicherung nahen Angehörigen, die im fortgeschrittenen Alter sind zu empfehlen. Dies kann unter Umständen dann günstiger sein als eine Risikolebensversicherung im hohen Alter.

 

Kosten & Wartezeiten

Bei den Sterbegeldversicherungen der Gesellschaft gibt es zwei Varianten zur Auswahl. Der Versicherungskunde kann wählen zwischen einem einmalig zu leistenden Beitrag und einer laufenden Beitragszahlung. Die beiden unterschiedlichen Varianten erläutern wir nachstehend:

Sterbegeldversicherung mit Einmalbeitrag:

Diese Form der Sterbegeldversicherung ist für Personen zwischen dem 50. und 85. Lebensjahr geeignet. Ein großer Vorteil der Versicherung liegt in der Aufnahme ohne Gesundheitsprüfung. Damit ist dieser Versicherungsvertrag auch für Schwerstkranke geeignet. Der Einmalbeitrag richtet sich nach dem Lebensalter bei Eintritt. Die Versicherungssumme liegt wahlweise zwischen 500 Euro und 8.000 Euro. Die Wartezeit der Versicherung beträgt drei Jahre. Bei einem Todesfall innerhalb der Wartezeit erfolgt zumindest eine Rückzahlung des geleisteten Beitrages; ab dem 2. Jahr der Versicherung gibt es zusätzlich eine Verzinsung des eingezahlten Beitrages.

Sterbegeldversicherung mit laufenden Beiträgen:

Bei der Sterbegeldversicherung mit laufenden Beiträgen liegt das mögliche Eintrittsalter des Kunden in der Spanne vom 18. bis zum 70. Lebensjahr. Die maximale Versicherungssumme beträgt 8.000 Euro. Je früher sich der Kunde für die Sterbegeldversicherung mit laufenden Beiträgen entscheidet, umso günstiger sind die Beiträge. Hier besteht die Wahl zwischen monatlichen, vierteljährlichen, halbjährlichen und jährlichen Beiträgen. Je nach Tarifwahl kann auf eine Wartezeit verzichtet werden; eine umfangreiche Gesundheitsprüfung entfällt in jedem Fall.

 

Leistungen der Versicherung

Die Sterbeversicherung zahlt im Versicherungsfall den Betrag, mit dem die Versicherung vom Kunden individuell abgeschlossen worden ist. Zusätzlich gibt es bei Verträgen mit laufenden Beiträgen bis zum 65. Lebensjahr des Versicherungsnehmers bei Unfalltod eine Verdoppelung bei der Auszahlung der vereinbarten Versicherungssumme. Sollte über die tatsächlichen Bestattungskosten noch ein Betrag aus der Versicherung übrig bleiben, so gehört dieses Geld in der Regel zum Nachlass des Verstorbenen.

 

Wie hoch sollte die Versicherungssumme gewählt werden?

Die Kosten für eine angemessene Bestattung liegen selbstverständlich im Ermessen eines jedes Einzelnen. Mit den amtlich vorgeschriebenen Gebühren und den Kosten einer würdevollen Trauerfeier entstehen jedoch schnell Aufwendungen zwischen 4.000 Euro und 7.000 Euro als Beispiel. Die Sterbegeldversicherung bietet Versicherungsschutz im Umfang von 500 Euro bis maximal 8.000 Euro an.

 

Ist die Gesundheitsprüfung verpflichtend?

Eine Gesundheitsprüfung ist nur erforderlich, wenn der Kunde den Tarif „Laufender Beitrag OHNE Wartezeit“ wählt. Die Gesundheitsprüfung beschränkt sich aber nur auf die Frage, ob der Versicherungsnehmer bei Abschluss des Versicherungsvertrages lebensbedrohlich erkrankt ist. Bei allen anderen Neuverträgen findet keine Gesundheitsprüfung statt. Ebenfalls bei der Monuta Sterbegeldversicherung können Sie wählen zwischen Beantwortung der Gesundheitsfragen oder Wegfall der Gesundheitsprüfung.

 

Vorteile

Sterbegeldversicherung mit Einmalbeitrag:

  • Aufnahme zwischen dem 50. und 85. Lebensjahr möglich
  • ein Abschluss ist auch für Schwerkranke möglich
  • keine Gesundheitsprüfung
  • Beiträge werden nach Lebensalter festgesetzt
  • Rückzahlung der Beiträge bei Todesfall in der Wartezeit
  • kein Zugriff der Sozialkassen

Sterbegeldversicherung mit laufenden Beiträgen:

  • keine umfangreiche Gesundheitsprüfung
  • Wartezeit kann je nach Tarif vereinbart werden
  • Versicherungssumme individuell wählbar
  • bei Unfalltod bis zum 65. Lebensjahr verdoppelt sich die Versicherungssumme
  • flexible Ratenzahlung für die Beiträge ohne Aufschlag
  • kein Zugriff der Sozialkassen

 

Nachteile

  • Auszahlung des Rückkaufswertes bei vorzeitiger Kündigung; Aufgabe des Versicherungszieles
  • als Risikoabsicherung für Angehörige nicht geeignet, da Versicherungssumme maximal 8.000 Euro

 

Fazit

Wer verantwortungsvoll handelt, sollte eine Sterbegeldversicherung bei seiner Lebensplanung in Betracht ziehen. Die Vorteile überwiegen eindeutig und ein Sterbegeldversicherung Vergleich lohnt sich auf jeden Fall. Im Sterbegeldversicherung Test hat die Gebein Sterbegeldversicherung mit ihren umfangreichen Leistungen sehr gut abgeschlossen. Die Ge Be In Erfahrungen, die auf fast 100 Jahre Versicherungszeit zurückblicken, sind ein Garant für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit. Falls Sie noch nicht 100 % zufrieden sind, können Sie auch gerne zum Testbericht der Ergo Direkt wechseln.

Kundenbewertungen

0 86 100 1
86.333333333333%
Average Rating
Rate it!
close

Success! Thanks a lot for taking time providing a review.

close
Mit Versenden des Kommentars gebe ich meine Erlaubnis, dass meine angegebenen Daten aus dem Formular gespeichert werden und auf dieser Website verbleiben, bis das Kommentar vollständig entfernt wurde oder die Meinungsäußerungen aus rechtlichen Gründen zurückgesetzt werden müssen. Hinweis: Sie können Ihr Einverständnis jederzeit in Zukunft per E-Mail, welche im Impressum auffindbar ist, widerrufen. Weitere Informationen zum Umgang mit Benutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


  • Preis-Leistung
    93%
  • Kundenservice
    88%
  • Website
    78%
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (20 Stimmen, 4,75 von 5)
Loading...